Nachhaltiges Fundraising

Die Zeit, die Du für Deine Spender verloren hast, macht Deine Spender so wichtig. #fundraisingcommunity

  • Facebook

© 2019 by Christian Gahrmann |  Impressum & Kontakt  Datenschutzerklärung

Mittlerweile gibt es zu fast jedem Spezialgebiet im Fundraising gute Bücher - insbesondere in der englischsprachigen Literatur. Für den Anfang reicht es aber, wenn Ihr drei Werke in Eurem Bücherschrank habt: ein umfassendes Handbuch zum Fundraising, ein Buch über gute Geschichten und zur Inspiration die Erfolgsgeschichte einer Fundraiserin oder eines Fundraisers.

"Fundraising - Professionelle Mittelbeschaffung für gemeinwohlorientierte Organisationen" von Michael Urselmann

 

Der Fundraising-Klassiker in Deutschland von Deutschlands einzigem Fundraising-Professor. Umfassend, verständlich und aktuell. Wenn es nur ein Buch sein soll, dann dieses!

"Handbuch Fundraising" von Marita Haibach

 

Der zweite deutschsprachige Klassiker, der alle Fundraising-Themen behandelt - mit einem Schwerpunkt auf Großspender-Fundraising. Am besten Ihr vergleicht selbst die Handbücher von Urselmann und Haibach, welches Euch mehr zusagt.

"Grimms Märchen" von den Gebrüdern Grimm

 

Wenn Ihr wissen wollt, was ein richtiger Klassiker ist - das ist einer! Über Jahrhunderte weitererzählte Geschichten, die bis heute nichts von ihrem Zauber verloren haben. Wenn Ihr so schöne Geschichten erzählen könnt wie die von den Sterntalern, werdet Ihr jeden Spender für Euch gewinnen.

"The Storytelling Nonfprofit" von Vanessa Chase Lockshin

 

Wenn Ihr Eure Geschichten doch lieber mit Anleitung schreibt, dann ist dieser Bestseller von Vanessa Chase Lockshin das richtige Buch für Euch. Ein Lese- und Arbeitsbuch, wie man mit persönlichen Geschichten Spender gewinnt.

"How I Raised a Million in a Month" von Barbara Ann Murray
 

Ein Buch voller schöner persönlicher Erfolgsgeschichten mit jeder Menge Tipps zum Inspirieren-lassen und Nachmachen. Ein Buch, das vor allem eines zeigt: Fundraising ist Herzenssache!

"Ask without Fear" von Marc A. Pitman
 

Wer nicht fragt, bekommt auch keine Spenden. Wie man sich traut zu fragen und wie man das richtig tut, beschreibt niemand so gut wie Marc A. Pitmann. Schon einmal merken: Das Zauberwort heißt REAL.